Yooji's Tipp - 08.02.2017
It’s Showtime, barocke Showtime!

It’s Showtime, barocke Showtime!

Lust, Leiden und Harakiri im Schauspielhaus Zürich

Am 2. Februar 2017 hat die Premiere von «Madame de Sade»  im Schauspielhaus Zürich stattgefunden. Anwesend war ein Premierepublikum aus Kultur, Politik und Wirtschaft.

Das Stück von Yukio Mishima, japanischer Dichter (1925-1979), handelt vom Skandal eines Menschen, der seine Triebe auslebt, der das «Unbehagen in der Kultur» nicht hinnehmen will. Das Stück wurde 1965 geschrieben und wird seither mit grossem Erfolg auch ausserhalb Japans aufgeführt. Alvis Hermanis, einer der begehrtesten Theaterregisseure Europas, brachte es auf die Bühne des Schauspielhauses Zürich.

Drei Akte, drei unterschiedliche Manierismen und eine hochartifizielle Spielweise! Wir sind begeistert und empfehlen den Besuch des Stücks «Madame de Sade», das vor Theatralik, Skandale, Intrigen, Sadismus und Mechanismen der Macht nur so strotzt - Rokoko in seiner Gänze!

 

Mehr Informationen zum Stück und zu den Spielzeiten gibt es hier.

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Feedback

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>